Aktien Analyse Apple

Die 5 Säulen Methode - Apple

Long, Short oder Flat? Aktien Analyse Apple

Wie bewertet man Aktien ohne Emotionen? Auf welche Kennzahlen achtet man? Was ist wichtig, was ist zu vernachlässigen. 

In unseren regelmäßigen Aktien Analysen (heute Apple – AAPL) bewerten wir Unternehmen anhand der 5 Säulen Methode von Thomas Vittner auf Herz und Nieren.

Eckdaten zu Apple (Stand April 2020)

Land: USA

Sektor: Konsumgüter

Industrie: Elektro-Ausstattung

Gründungsjahr: 1976

Gründer: Steve Wozniak, Steve Jobs, Ron Wayne

Börsen-Notiert Seit: 12/1980

Börsenplatz: NYSE

Marktkapitalisierung: 1.212 MRD USD

Anzahl Mitarbeiter (09/2016): 123.000

Apple Stores: > 500 weltweit

Geschichte

Nachdem das Unternehmen im Jahr 1976 als Garagenfirma gegründet wurde, trug es, nach viele anfänglichen Schwierigkeiten viel dazu bei, dass sich Ende der siebziger Jahre Personal Computer auch in den Privathaushalten stark verbreiteten.

Nach diesen Erfolgen, die bis in die 80er Jahren reichten, wurde es still um Apple. Veraltete Betriebssysteme und zu teure Produkte wurden der Firma zum Verhängnis. Außerdem kam mit Microsoft und Bill Gates eine alternative auf den Markt, die Apple immer mehr verdrängte.

Steve Jobs verließ das Unternehmen nach vielen Streitigkeiten schon davor, nämlich 1985, um seinen Platz an John Sculley (er kam von Pepsi) zu übergeben. Die Bilanz von Sculley war eher bescheiden.

Ende der 90er Jahre hatte man – auch mit Hilfe von Steve Jobs, der zurück gekehrt war, die Wende geschafft. Und ab 2001 war man dann wirklich wieder in aller Munde. Mit der Entwicklung und legendären Vorstellung des Ipods durch Steve Jobs persönlich.

Wie immer hatte Apple damit kein neues Produkt erfunden sondern bestehende Produkte verbessert und so gestaltet, dass sie einfach jeder haben wollte. Ähnliches gelang 2007 mit dem Iphone und dem Ipad und später mit der Iwatch.

Produkte & Milestones

  • 1976 Gründungsjahr
  • 1981 – 84: erste PCs
  • 2001: der erste Ipod
  • 2003: Eröffnung I Tunes Store
  • 2007: Iphone & Ipad
  • 2008: Eröffnung App Store
  • 2011: Rücktritt von Steve Jobs aus gesundheitlichen Gründen (Verstorben 5.10.2011)
  • 2014: Apple Watch

Geschäftsentwicklung

Umsatz & Gewinn AAPL (Quelle: wikipedia)

Erkennbar ist ein Umsatzanstieg, der allerdings nicht ganz glatt verläuft. Allerdings muss man Apple zu gute halten, dass eine solche Unternehmensgröße es besonders schwierig macht, die Umsätze weiterhin järhlich zu steigern. Irgendwann – um es einfach zu formulieren – ist einfach der Deckel drauf. Und es bedarf neuer Produktinnovationen, um noch mehr Geld zu verdienen.

Die 5 Säulen Methode von Thomas Vittner

Kennzahlen, Meinungen und Empfehlungen so weit das Auge reicht. Was ist wichtig? Was ist Ballast? Worauf soll man achten? 

Die 5 Säulen Methode bringt Licht in den Investment Dschungel, in dem es die wesentlichen Bewertungs-Maßstäbe mit einer Kennzahl versieht. Diese Kennzahl erlaubt einen objektiven Vergleich mehrerer Unternehmen untereinander – und zwar branchenübergreifend.

Investment Entscheidungen können so faktenbasiert getroffen werden, was ein zu viel an Emotionen verhindert.

Besprechen wir nun anhand von Apple die 5 Säulen im Detail.

Stabilität

Das Ranking hinsichtlich der Stabilität wird unter anderem von folgenden Kennzahlen beeinflusst. Die wichtigsten 5 hier in der Übersicht.

  • Current Ratio
  • Quick Ratio
  • Umsatz/Bilanzsumme
  • Schulden/Eigenkapital
  • EBIT/Bilanzsume

Stabilität Apple 6/10

Profitabilität

Das Ranking hinsichtlich der Profitabilität wird unter anderem von folgenden Kennzahlen beeinflusst. Die wichtigsten 5 hier in der Übersicht.

  • Eigenkapital-Rentabilität
  • Gesamtkapital-Rentabilität
  • Profit Marge
  • Cashflow
  • Kapitalumschlagshäufigkeit = Umsatz/Gesamtkapital

Profitabilität Apple 10/10

Bewertung

Das allseits bekannte KGV ist eine Kennzahl, die man durchaus für Unternehmensbewertungen heranziehen kann. Aber nicht immer ist das KGV aussagekräftig. Daher stützen wir im Rahmen des 5 Säulen Methode unsere Bewertung auf mehrere Kennzahlen. Die wichtigsten 5 sind:

  • Kurs Gewinn Verhältnis (KGV)
  • EV/EBITDA *
  • KGV – Wachstums Verhältnis
  • Kurs Umsatz Verhältnis (KUV)
  • Kurs zu Buchwert (KBV)

* EV (Enterprise Value): Marktkapitalisierung – liquide Mittel & Wertpapiere + zinstragende Verbindlichkeiten (Bankdarlehen, Anleihen, Gesellschafterdarlehen, ausstehende Dividen)

EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation

Bewertung Apple 1/10

Insider

Käufe: keine

Verkäufe: diverse

Insiderkäufe fließen nicht direkt als Bewertungskennzahl in die Gesamt-Note der 5 Säulen Methode ein, da niemand Insider zwingen kann, Aktien des eigenen Unternehmens zu kaufen (auch nicht wenn sie günstig sind). Käufe von unternehmens-nahen Personen (= Insidern) sind das Sahnehäubchen, das oft den Unterschied ausmachen kann, ob man sich für diese oder jene Aktie unterscheidet.

Denn obwohl es viele Gründe gibt, warum Insider Aktien verkaufen, gibt es nur einen Grund, warum sie kaufen: weil sie denken, die Aktie ist (zu) billig.

Stress Level

Beim Stress Level greifen wir auf einige Bilanz – Kennzahlen zurück, die zeigen sollen, wie wahrscheinlich die Insolvenz eines Unternehmens ist.

In schwierigen Zeiten ist auf diesen Wert besonders zu achten. Der ermittelte Score basiert zunächst auf 5 Faktoren, die wiederum eine Gesamtscore ergeben. Dieser Gesamtscore wird anhand einer Tabelle abgeglichen und mit Punkten bewertet.

Unterschreitet das Unternehmen einen bestimmten Score-Schwellwert, werden negative Punkte vergeben. Übertrifft es einen bestimmten Score – Schwellwert, ist die Bewertung positiv.

Der minimale Punktewert beträgt -2

Der maximale Punktewert beträgt +6

Stress Level Apple 3/6

Einzel Bewertung Apple 5 Säulen Methode

Stabilität 6/10

Profitabilität 10/10

Bewertung 1/10

Stress Test: 3/6

Gesamt Bewertung Apple 5 Säulen Methode

Erreichbar ist eine maximale Punktezahl von 36

5 Säulen Score 20/36

Die 5 Säulen Methode

Fazit Apple Aktie

Video Analyse & Depot Check Apple

Apple ist in den letzten Jahren immer auf den Plätzen 1-3 im Hinblick auf das wertvollste Unternehmen der Welt. 

Es ist keine Frage, dass Apple mit seinem Gespür für Design und innovativen Produkten Trends gesetzt hat. Bei neuen Technologien war man oft Vorreiter oder Optimierer, was die Welt ein kleines bisschen verändert hat. Auch wir mögen manche Produkte von Apple sehr.

Als Aktie überrascht, dass das Unternehmen trotz enormer Cash Reserven weniger stabil ist, als man denken mag. Sicher gibt es unter normalen Voraussetzungen kein Insolvenz Risiko, aber trotzdem ist die Bewertung im Hinblick auf die Stabilität für eine Cash Cow wie Apple eher enttäuschend.

Über die Profitabilität brauchen wir nicht sprechen. Hier ist Apple Top. Doch leider ist der Preis der Apple Aktie genau so hoch wie der seiner Produkte. Apple als Aktie ist viel zu hoch bewertet, wenn man es nüchtern betrachtet.

Aus diesem Grund würden wir bei thomasvittner.com derzeit (Stand 21.4.2020) die Aktie von Apple nicht kaufen.

Disclaimer: der Autor besitzt keine Aktien von Apple, hat auch keine Aktien in den letzten 14 Tagen von Apple besessen und plant auch in den nächsten Tagen keinen Kauf von Apple Aktien.

Mehr Aktien Analysen?

Die 5 Säulen Methode
  • Aktien Datenbank
  • unlimitierter Zugriff 
  • PDF Download
  • 100% kostenfrei

Gratis Datenbank Zugriff sichern & informiert bleiben

Sobald eine neue Aktien Analyse zur Verfügung steht, informieren wir Sie sofort per Email.

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email