Billions – Hintergründe, Einblicke und vieles mehr (mit kostenlosem Billions Video)

Billions Trading

Billions Elite Trading. Wie die meisten hier sicher wissen, bin ich nun schon wieder ein gutes Jahr lang von meinem „Ausflug“ zurück. Wobei das Wort Ausflug wohl etwas zu kurz gegriffen ist. 

Es waren mehr als 5 Jahre, die ich im Bereich der institutionellen Geldanlage verbrachte und damit „weg“ war. Zuerst mit meinem Unternehmen Vittner & Partner, als Systemlieferant für Deutsche und Schweizer Vermögensverwaltungen. Dann direkt – mit moomoc, dem weltweit ersten reinen Aktion Trading Robo Advisor.

Was will man wirklich?

Nun liegt es wohl in der Natur des Menschen, dass er immer das haben will, was er gerade nicht haben kann. 

Bei mir war das ähnlich, denn ich wollte ab dem Zeitpunkt, an dem ich im Trading erfolgreich wurde und davon leben konnte, immer nur eines: in den Bereich der institutionellen Geldanlage hineinkommen und das Geld anderer erfolgreich verwalten. Und als ich dann drin war, erkannte ich, dass es eigentlich draußen viel gemütlicher war…

Was will ich wirklich?

Viele Begehr- und Befindlichkeiten...

Denn während man sich als privater Trader, der sein Wissen gerne an andere weitergibt, „nur“ um seine eigenen Belange kümmern muss, hat man es plötzlich als Geschäftsführer eines Robo Advisors mit Baustellen an allen Ecken und Enden zu tun. 

Mit den Trading Systemen, die natürlich auch Schwächephasen haben. Mit den Kunden, denen man diese Schwächephasen erklären muss (denn das sind ja normale Anleger und keine Profi Trader). 

Und mit internen Befindlichkeiten. Kurz – als wir die Firma 2019 verkauften, freute ich mich wieder sehr darauf, mit Tradern direkt arbeiten zu können. Und darauf, wieder alleine zu arbeiten.

Going live - wieder mal...

Nachdem die Homepage thomasvittner.com also Mitte 2019 online war und erste Inhalte eingepflegt waren, überlegte ich, wie ich mein Wissen nun aus 20 Jahren Börse und mehr als 5 Jahren Asset Management am besten (wieder) an private Trader weitergeben könnte. 

Seminare – ja natürlich. Ich hatte ja von 2007 bis 2014 bereits dutzende Seminare und Vorträge in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehalten. Mein erster Vortrag war 2007 übrigens direkt an der Wiener Börse – werde ich nie vergessen. Und das Vortragen machte mir immer schon großen Spaß.

Aber Seminare alleine waren im Jahr 2019 zu wenig. Denn immer schon war das Problem, dass der Seminarort oder der Seminar Termin für viele unpassend war und man so viele Trader nicht erreichen konnte. 

Seminare in München, Hamburg oder Berlin und Wien waren ja kein Problem. Aber in Graz, in Darmstadt oder in Wuppertal? Oder in Andechs, in Zeltweg oder in Solingen? Logistisch nicht machbar. Obwohl es in diesen Orten sicher Menschen gibt, die bereit wären, so eine Veranstaltung zu besuchen. Aber es wären einfach zu wenige.

Aber zum Glück hatte sich das Internet in meiner 5 jährigen Abwesenheit ordentlich weiterentwickelt.

trading netzwerk - da war doch was

Schon 2010 gründete ich das Online Projekt trading netzwerk. Manche werden sich daran erinnern. Es war eine Art Trading Club, in dem verschiedene Trader – inklusive meiner Person – Trading Webinare veranstalteten. 

Mit dem Einstieg in das Asset Management atte ich ab Ende 2013 keine Zeit mehr, um mich darum zu kümmern. Also wurde dieses überaus erfolgreich Projekt leider eingestellt. Und jetzt? In 2019? Es musste also neben den Seminaren etwas ähnliches her und so wurde zunächst die Online Trading Akademie „Dollarhelden“ ins Leben gerufen. Dutzende Online Kurse wurden bereits verkauft und das exzellente Feedback der Teilnehmer bekräftigte mich darin, in dieser Richtung weiterzumachen. Hochwertiges Wissen war also auch 2020 noch gefragt…

Und dann kam Corona...

Dann kam Corona. Ohne Warnung. Mit voller Wucht. Und plötzlich explodierten die Zugriffe auf meiner Website. Die Menschen suchten nach Informationen in der Krise. Sie suchten Hilfe und Unterstützung. 

Die Börsen krachten immer mehr nach unten. Und ich wusste, es war die Gelegenheit, auf die ich mehr als 10 Jahre (seit der Finanzkrise 2008/2009) gewartet hatte. Aber ich wollte mich nicht nur um meine eigenen Investments kümmern sondern auch andere Anleger führen und sie unterstützen.

Daraus entstanden Projekte wie die Webinar Reihe „Backstage“ mit dem Pay if you like Konzept, das übrigens besser als erwartet funktionierte. Mit den Online Seminaren und Kursen „Easy Stocks“ und mit einigen anderen Features mehr, bei denen es aber nicht um Trading sondern um Investment ging.

Kleiner Ausblick. auch Easy Stocks bauen wir noch aus zu einer umfassenden Online Investment Akademie auf sehr hohem Niveau. Mehr im Herbst 2020.

Easy Stocks Akademie

Ist die Krise vorbei?

Nun scheint die Börse Corona schon abgehakt zu haben, wenn man die Erholung ansieht. 

Ob die Börse aber die Folgen, die durch Corona entstehen (werden), wirklich richtig einschätzt, wie eine Änderung unserer Gewohnheiten, wie hohe Arbeitslosigkeit etc. kann derzeit noch niemand abschätzen. 

Trotzdem – aus dem Börsencrash sind wir lange schon wieder draussen – für mich der ideale Zeitpunkt, mich wieder mehr dem Aus- und Aufbau meiner Trading Community zu widmen.

Billions Ante Portas

Denn schon in der Krise war klar, dass ich eine Art trading netzwerk 2.0 machen wollte. Nochmals – so wie damals beim trading netzwerk – eine Prermium Community auf die Beine stellen, die mir ganz nah folgen kann. Eine Art Inner Circle

Diesmal – gut 10 Jahre nach dem trading netzwerk – mit einem anderen Grundkonzept. Alleine. Ohne andere Trader. Mit mehr live Trading. Mit anderem Trading. Mit dem Wissen aus 5 Jahren Vermögensverwaltung und -beratung. Mit Backtesting. Für private Trader die es ernst meinen und die es satt haben, ständig Geld zu verbrennen.

Und daraus entstand Billions. Private Trader brauchen nämlich eines: jemand, der vernünftiges Trading präsentiert. Denn was ich in meiner Asset Management bedingten Abwesenheit bemerkt habe: es wurde schlimmer – nicht besser. 

Damals gab es noch kein oder kaum Social Media. Heute gibt es zu viel davon. Und zu viel Bullshit (sie erlauben das derbe Wort). Es ist wirklich unglaublich, was in manchen Facebook Gruppen abgeht…

Trading ist komplex

Private Trader unterschätzen die Börse. Das war 2000 so, also ich begann. Das ist 2020 so, als ich Billions startete. Damals gab es das gute Buch und ein paar US Blogs, wenn man mehr über Trading erfahren wollte. 

Heute gibt es hunderte deutsche Trading Seiten und genauso wenig erfolgreiche Trader wie damals… und die Ursachen sind heute wie damals die gleichen. Zu wenig Wissen, zu viel Ungeduld, zu viel Gutgläubigkeit, zu viel Sorglosigkeit und vieles mehr.

Deswegen trete ich mit Billions an. Um einer Teilmenge der Trader da draußen (ich werde niemals alle erreichen) zu unterstützen. Um zu zeigen, was erfolgreiches Trading bedeutet. Um ihnen Einblicke zu geben, wie Profis denken und handeln. 

Mir geht es nicht darum, perfekte Trading Systeme zu zeigen, die man stupide und blind nachhandeln soll. Im Gegenteil – für die Handelbarkeit und aus Anschauungsgründen wurden die Systeme, die ich in Billions zeige, vereinfacht. Was mit einer geringeren Performance einher geht. Aber das ist mir egal. 

Ich will die Grundlagen vermitteln und dazu eignet sich die Live Umsetzung von Trading Strategien am besten. Und das ist der Sinn von Billions. Der Sinn ist es hingegen nicht, dass der Trader Thomas Vittner mit einer Mega Performance glänzt. Diese Eitelkeiten haben ich hinter mir.

Wie holt man das Maximum aus Billions?

Idealerweise nutzt man Billions in Kombination mit den „Dollarhelden“ oder mit einem Trading Seminar. Die Dollarhelden Online Akademie kann man jederzeit abonnieren. On Demand lautet hier das Zauberwort. 

Also Streaming der Inhalte jederzeit. Seminare (Grundlagen- und Aufbau Seminar) finden wieder im Herbst statt. So Corana will. Online geht hingegen in diesen verrückten Zeiten natürlich immer.

Wie geht es weiter mit dem Club?

Billions ist ein Projekt, bei dem ich selber noch nicht weiß, wohin es sich entwickelt. Verbesserungsvorschläge der Erst-Abonnenten sind bereits eingelangt. Mal sehen. 

Natürlich hängt der Ausbau auch vom kommerziellen Erfolg von Billions ab. Viele Features, die man hinzufügen kann, wie unter anderem ein online Discussion Bord (Forum) kosten zwar kein Geld – aber sie kosten Zeit.

Keine Cash Cow - aber...

Und Billions ist natürlich kein non Profit Projekt. Daher muss es sich selbst finanzieren. Zum Glück muss ich kein Geld mehr damit verdienen und könnte eigentlich auf der faulen Haut liegen. 

Aber das wäre ja langweilig. Billions muss daher zumindest kostendeckend sein, damit es weiterlaufen wird. Der Erfolg bisher übertrifft zwar alle meine Erwartungen aber wir werden sehen, wohin die Reise geht.

Ein Bild (Video) sagt mehr als 1000 Worte...

Und wenn trotz dieses Artikels und der FAQ (siehe Einschub weiter unten) die Inhalte, Abläufe von Billions etc. noch unklar sind und der eine oder andere noch überlegt, ob er sich dieser Premium Community anschließt, für den habe ich hier das letzte Billions Webinar zur Verfügung gestellt.

Es ist ein Auszug/10 Minuten Zusammenschnitt aus dem Webinar vom 25. August. So bekommt man ein besseres Verständnis dafür, was einem in Billions erwartet und wie ich an die Sache rangehe.

Es würde mich freuen, Sie in unserer Mitte begrüßen zu dürfen! Viel Erfolg, Ihr Thomas Vittner

 

Übrigens gibt es derzeit eine Aktion für ein Billions Jahres Abo, bei der Sie 50% oder EUR 349.- sparen können. Die Aktion ist befristet und läuft nur noch bis Sonntag den 30. August.

Wichtige Fragen zu Billions

Wir haben übrigens einige Fragen zu Billions, die uns bisher immer wieder gestellt wurden, in diesen FAQs zusammengefasst. Hier kann man diese Fragen nachlesen.

powered by Thomas Vittner
...denn gutes Trading kann auch einfach sein...
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
500 EURO Rabatt

Sichern sie sich ihren Platz für unseren 2 Tages Online Workshop im Januar oder nehmen sie an unserem neuen Teamcoaching teil

So gelingt der perfekten Start in ein erfolgreiches Trading Jahr 2021

ACHTUNG: Plätze limitiert! Buchen sie rasch!