+++ BILLIONS TICKER +++

Billions Trading

BILLIONS TICKER

Wir veröffentlichen in regelmäßigen Abständen hier interessante Fakten rund um die 3 Billions Trading Strategien.

Du hast Interesse an Billions?

Billions Ticker (chronologisch)

2. März 2021

Heute möchten wir zwei neue Trades unserer Billions 2 Strategie vorstellen. Beide Entrys sind Reversion. Beide Aktien werden heute, Dienstag den 2.3. mit einer OPG Order gekauft. 

Trade 1 = VTRS

Lasst euch hier nicht vom letzten Trade irritieren. Wir hatten die Aktie auch vor 4 Tagen schon mal auf der Long Seite gehandelt. Das hatte damals nicht funktioniert – Fehltrade. Heute ein weiterer Versuch auf der Long Seite.

Trade 2 unten = ALXN

Der Chart sieht etwas unrund aus. Aber das spielt keine Rolle. Die Entry Vorgaben sind erfüllt und wir kaufen OPG. 

26. Februar 2021 - Update

Als ich die Idee zu Billions, meinem Elite Trading Club (manche sagen auch Trading Room dazu) hatte, dachte ich, dass es begleitend Sinn machen könnte, hier einen öffentlichen Billions Ticker zusätzlich zu diesem Projekt zu führen. Nun kann man nach einem halben Jahr Billions (das Projekt läuft seit August) sagen, dass mir das nicht besonders gut gelungen ist.

Denn dazu müsste man hier öfters etwas Neues posten, was ich nicht tue. Einerseits aus Zeitgründen. Andererseits – weil es wenig Neues zu sagen gibt. Die Strategien laufen dahin. Mal sehr gut, mal weniger gut. Wie im Januar. Wo wir das erste Verlust Monat seit Februar 2020 zu beklagen hatten. Allerdings war das Minus mit 1,06 sehr moderat. Vergleicht man dazu die Jahresperformance von 2020, die 108% (bereits abzüglich Kosten) lag, ist das schon ok so.

Und aktuell? Der Februar – Stand heute – ist mit 2,56% positiv. Es ist heute der letzte Tag im Februar. Wenn nicht alles schief geht, was schief gehen kann (hin und wieder tut es das) dann sollte der Februar wieder positiv sein und damit 2021 in den grünen Bereich bringen.

Manchmal werde ich gefragt, ob ich nicht mehr Einzel-Trades hier posten kann. Wozu? Ein einzelner Trade ist statistisch nicht relevant. Sicher zeigen wir in Billions einzelne Trades. So wie hier nachfolgend – da zeigen wir die aktuelle Positionierung von Billions 2 – den Umständen entsprechend – siehe die Kurseinbrüche von gestern – ist die Entwicklung durchaus als gut zu bewerten.

So werden wir in Billions – das Projekt läuft ja noch bis Ende August 2021 – weiterhin den Fokus auf die Live Webinare richten. Hin und wieder gibt es hier ein Lebenszeichen von mir für alle, die sich für die Entwicklung der Strategien interessieren und nicht bei Billions dabei sind. 

Übrigens: da die Restlaufzeit natürlich immer weniger wird (noch sind es 6 Monate) reduzieren wir auch die Preise hin und wieder. Ab sofort können Sie sich Zutritt zu Billions um EUR 179.- sichern. Das sind EUR 29,8 pro Monat oder 99 Cent (!) pro Tag. Wenn man bedenkt, welches Wissen wir vermitteln, ist das eigentlich viel zu günstig…

27. Januar 2021 - Wealth Lab 7 (neue Funktionen)

Backtesting war noch nie einfacher. Das wichtigste Feature des neuen WL7 ist, dass nun auch Nicht-Programmierer zu 100% gute Trading Strategien entwickeln können. Denn Drag & Drop kann jeder. Also keine Ausreden mehr.

In diesem Video, das heute im Rahmen von Billions gezeigt wurde, gehen wir auf 3 wichtige neue Funktionen von WL7 ein.

  • Ihr seht, wie und ob sich die Problematik der  „Survivorship Base“, die mit dem neuen Wealth Lab 7 gelöst wurde, auf die Renditen von Trading Strategien tatsächlich auswirkt.
  • Weiterhin zeigen wir die positiven und negativen Effekte der Position Priority (Sortierung der Einstiege nach fixen Regeln)
  • Darüber hinaus sehen wir, wie sich bei Tages-Schlusskurs basierten Strategien der unbekannte Opening Preis, zu dem wir einsteigen, (bei Verwendung von „market on open Entrys“) auf die Performance auswirkt.

Hier kostenlos das Video im Billions Live Ticker ansehen. 

Und wenn euch WL7 gefällt und ihr noch tiefer in das Thema Backtesten eintauchen wollt, empfehle ich euch das WL 7 Basis Seminar. Am 2.2. ab 18 Uhr starten wir. Dauer ca. 90 Minuten

Die Teilnehmer-Gebühr pro Person liegt bei EUR 79.- Wir werden den Termin aufzeichnen und das Recording allen angemeldeten Tradern 4 Wochen lang zur Verfügung stellen.

11. Januar 2021 - Post an Manuel

Warum ich nicht häufiger hier den Billions Ticker schreibe, dass wurde ich am Freitag von Manuel gefragt. Er findet das Projekt sehr spannend und würde gerne mehr darüber erfahren. Vor allem möchte er mehr Trades hier sehen. Und die Charts dazu. Nun, lieber Manuel, das freut mich natürlich und diesem Wunsch möchte ich natürlich gerne -wenn auch in etwas anderer Form – nachkommen. Also…

Ich schreibe gerne, dass ich vom posten einzelner Trades wenig halte. Sicher – die üblichen Trading Rooms die es weltweit gibt, und Billions ist ja doch etwas ähnlich, machen das. Charts, wohin man sieht. Trades hier, Entrys und Exits da. Doch ein Chart ist genau das Gegenteil, worum es beim vernünftigen Traden geht.

Ein Chart ist ein Einzel-Ereignis. Ein solches kann jedoch für ein Unterfangen, bei dem es um statistische Effekte geht, niemals von Bedeutung sein. Sicher zeige ich bei Billions in den Live Webinaren Charts. Weil es so gewünscht wird. Weil der Bedarf vorhanden ist. Weil ein Chart praktisch zum Erklären ist. Aber noch nie wurde ein Chart dafür herangezogen, bei Billions einen Trade zu starten.

Und einzelne Trades sind ebenso Einzel-Ereignisse. Unsere Billions 2 Strategie hat 2020 insgesamt 320 Trades produziert. Eine ganze Menge, wenn man rechnet, dass wir EOD Systeme traden. Also kein Daytrading. Soll man da jedem Trade nachschauen? Soll man bei jedem Trade “mitfiebern”. Wohl kaum. Das große Ganze zählt.

Kontroverse Ansätze? Ja – sicher. Aber an der Börse wird man selten erfolgreich, wenn man das tut, was alle tun. Das gilt beim Anlegen genau so wie beim Trading. Und damit konnten die Billions Strategien 2020 über 100% Rendite – nach Kosten – einfahren. Über 100%. Trotz Corona. Oder besser wegen Corona. Denn Reversions-Systeme brauchen Volatilität.

Warum wie so eine tolle Performance nicht mehr oder besser vermarkten? Weil es uns nicht darum geht zu zeigen, wie gut unsere Systeme sind. Wir wollen uns damit nicht “brüsten”. Wir wollen dir/euch zeigen, wie man erfolgreich tradet. Das wollen wir euch beibringen.

PS: Billions läuft bis 31.8.2021 – weil die Laufzeit damit immer kürzer wird, senken wir den Billions Preis. Ab sofort kostet das Abo, das zum Ende automatisch ausläuft, nur noch EUR 229.- Wenn auch du lernen willst, wie man richtig und erfolgreich tradet, dann melde dich jetzt an. Unsere Webinar Bibliothek enthält bereits an die 50 Titel – und es werden wöchentlich mehr.

In diesem Sinne, auf ein gutes Jahr 2021 lieber Manuel! 

 

7. Dezember 2020

Das Jahr 2020 endet in wenigen Handelstagen. Und es war ein Jahr, das es – börsentechnisch – in sich hatte. Die Strategien von Billions laufen und laufen. Nachdem sie im ersten Quartal in einen heftigen Drawdown hineinliefen.

Stellvertretend zeigen wir hier die Performance der vergangenen Woche von Billions 1. Obwohl es sich hier um eine low Vola Strategie handelt, sind die Gewinne sehr schön.

Das Motto von Billions lautet “Gutes Trading kann auch einfach” sein. Und das stellen wir hier wunderbar unter Beweis.

 

26. November 2020

Der S&P 500 ist auf dem Weg zu seiner historisch gesehen besten November-Monats-Performance aller Zeiten. Man sollte meinen, dass Trading Strategien in so einem Umfeld besonders gut performen. Aber das muss nicht zwangsläufig so sein.

Auch bei Long only Modellen wie jenen von Billions entscheiden auch andere Faktoren, ob es gut oder weniger gut läuft. Vor allem hängt es von der Vola und von zwischenzeitlichen Schwankungen ab, ob ein System greift oder nicht.

Trendfolge oder Momentum Ansätze tun sich in solchen Phasen leichter. Die Exposure ist hoch, die Trends laufen weiter und die Haltedauern sind meist länger gewählt.

Reversions-Systeme laufen anders. Diese sind meist nur wenige Tage positioniert. Sie kaufen den Dipp. Sie brauchen also Aktien, die einige Tage korrigieren – nach unten gehen. Und die gibt es derzeit selten.

Billions 1, unsere low Vola Strategie, hatte im November zum Beispiel eine 14 Tage Trading Pause. Billions 3 machte bislang im November überhaupt erst einen Trade. Gerade Billions 2 läuft halbwegs normal, auch wenn dort die Exposure etwas niedriger ist als sonst.

Trotzdem darf man sich unter dem Strich nicht beklagen. Die Strategien sind bisher auch im November positiv. Und auf Jahres-Sicht ist es ohnehin das beste Jahr. Trotz Corona. Oder gerade wegen Corona. Denn Reversions-Systeme lieben Vola. Sie brauchen dieses Auf- und Ab. Und 2020 war wie geschaffen für das Kontratrend-Trading.

Als Trader musst du dich also immer fragen, wie viele Ohrfeigen du aushältst, bis du (wieder) Performance machst. In diesem Jahr waren die Ohrfeigen so heftig wie nie zuvor. Aber was danach kam war im positiven Sinn auch heftig.

Irgendjemand hat mal gesagt, dass Börsengewinne “Schmerzensgeld” sind. Stimmt! An der Börse kommen zuerst die Schmerzen und dann das Geld. Dem ist wenig hinzuzufügen.

13. November 2020

Sieht man von Billions2 ab, ist die Exposure der Trading Strategien derzeit 0. Wenn man weiß, wie Reversions-Systeme funktionieren, wundert das wenig.

Deshalb bleibt im heutigen Billions Webinar Zeit, über wichtige Fachthemen zu sprechen. Heute geht es um Entrys, Exits, Behaltedauern und statistische Effekte. Dabei handelt es sich um enorm wichtiges Basiswissen für alle Trader. Egal, welche Märkte, Produkte oder Zeiteinheiten sie traden und welchen Trading-Stil sie bevorzugen.

4. November 2020

In der Nacht von gestern auf heute wurde der (neu/alte) US Präsident gewählt. Und derzeit gibt es keinen klaren Gewinner – bei Vorteilen für Trump. Wir wissen, dass die Märkte eines nicht wollen: Unsicherheit. Und daher schwanken die Futures momentan sehr stark. Wir freuen uns schon heute auf den Open ab 1530 Uhr.

Den Billions Strategien ist es letztlich egal, wie es ausgeht. Hier zeigt sich, dass diese Modelle Volatilität lieben. Dementsprechend gut war die Peformance 2020 bisher. 

Aber auch in den letzten beiden Monaten, die ja alles andere als eine gute Gesamt-Entwicklung der Märkte brachten, zeigten sich die Billions Stragtegien sehr stabil und performenten gut.

Vor allem in den letzten Tagen behauptete sich eine alte Weisheit für unsere Reversions-Systeme: wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

Genau so funktionieren Reversions-Systeme in vielen Fällen. Wer das versteht, hat auch vor dem nächsten Drawdown keine Angst. Im Gegenteil – Rücksetzer sind nötig, um auf die richtige Exposure zu kommen.

Mehr erkläre ich dazu im live Webinar von heute. Das Recording ist bereits im geschützten Kundenbereich abrufbar.

28. Oktober 2020

Die vergangenen Tage ergeben bei den 3 Billions Strategien ein gemischtes Bild. Während Billions 1 überraschend gut performt und diese Schaukelphase (die Märkte zeigen keine klare Tendenz) sehr gut wegsteckt, tut sich Billions 2 etwas schwer. Billions 3 zeigt ebenso Stärke und tendiert leicht positiv.

Der 1er Strategie kommt aber auch entgegen, dass sie sehr selektiv einsteigt. Wenn wir auf die letzten Trades unten im Screenshot schauen, sehen wir, dass die letzte Position am 26.10 verkauft wurde. Und zwar mit moo Order. Damit hat sich dieses Modell die Börsen-Verluste der letzten beiden Tage “erspart”. 

Das ist perfekt – denn heute finden wir 7 neue Alerts (siehe unten). Wir können also voll “aufladen” – die Exposure geht von 0 auf 100. Wir greifen also beiläufig gesagt, wieder einmal voll ins fallende Messer.

Und wenn die Entwicklung so weiter geht und die Futures heute noch fallen bzw. zum Open ein Gap produziert wird, ist die Wahrscheinlichkeit aus statistischer Sich hoch, dass wir demnächst höher stehen und die Trades einen positiven Start Tag sehen. 

Achtung: 7 Signale bedeutet nicht 7 neue Trades. Die Alerts werden nach einer bestimmen Logik sortiert um diejenigen auszuwählen, die der System-Logik entsprechen. Somit tut man gut daran, das hier nicht einfach nachzutraden.

Mehr im Live Webinar heute ab 11 Uhr.

16. Oktober 2020

5 Trades auf einem Chart sieht man auch nicht alle Tage. Vor allem nicht beim Tages-Schlusskurs basierenden Handel von Aktien. Und hier haben wir noch eine eher “langweilige” Aktie wie Coca Cola (KO) erwischt.

Grün = Entry

Rot = Exit

Doch an diesem Beispiel – aus der Trading Strategie Billions 3 – sieht man sehr schön, dass man häufig traden muss. Und zwar hauptsächlich aus 2 Gründen: 1) Stabilität und 2) mehr Rendite.

Logisch – wenn ich ein gutes Trading System häufig anwende, verdiene ich mehr als wie wenn ich ein gutes Trades System selten anwende. Und wenn ich es selten anwende, weiß ich eben nicht, ob es gut ist (siehe Punkt 1-Stabiliät).

Die Trefferquote hier ist übrigens Zufall. Bei einem Reversions-System klappen üblicherweise nicht 4 von 5 Trades so wie hier. So eine hohe Trefferquote ist höchstens temporär zu erzielen.

Übrigens – die nächsten Live Termine für Billions sind schon fixiert. Nächstes Webinar am kommenden Montag ab 16:30 Uhr. Schaut doch mal rein – ihr könnt Billions jetzt kostenlos 3 Tage lang testen.

12. Oktober 2020

Eine sehr ruhige Trading Woche mit geringer Exposure liegt hinter uns. Hier ein Muster-Trader aus den vergangenen Tagen, um zu zeigen, wie die Reversions-Systeme bei Billions arbeiten.

  • Ticker: SLB
  • Richtung: long
  • Entry: market
  • Type: moo
  • System-Type: Reversion
  • Exit: Time based
  • Entry Price: 14,57(grüner Pfeil)
  • Exit Price: 15,70 (roter Pfeil)
  • Profit %: 7,69

6. Oktober 2020

3 Strategien, 3 Portfolios – 0 neue Signale. Auch das ist Trading. Abwarten, bis die Chance kommt. Nur nach Plan handeln, auch wenn dieser Plan einem manchmal eine Pause beschert…

5. Oktober 2020

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen der US Präsidentenwahlen. Und dann platzte am Freitag die Bombe. Trump hat Corona. Das zog die Märkte ordentlich nach unten. Doch die Billions Strategien zeigten sich sehr resistent. Hier am Beispiel von Billions 2 die Trades der vergangenen Tage. Weitere Infos für Billions Abonnenten ab sofort im geschützten Bereich.

2. Oktober 2020

Vorgestern endete der aus statistischer Sicht schlechteste Börsenmonat. Wie sich die Billions Strategien im September geschlagen haben und was wir zur weiteren Entwicklung der Märkte zu sagen haben, das erfahren Sie in diesem Webinar Snapshot. 

Die ganze Aufzeichnung vom 2. Oktober 2020 steht Billions Abonnenten wie gewohnt im geschützten Kunden Bereich zur Verfügung.

28. September 2020

In der vergangenen Woche war die Exposure relativ hoch. Was aber in diesem Fall zu einer negativen Gesamtentwicklung der drei Billions Strategien geführt hat. Natürlich muss man bei einem Long Only Trading System immer die Relation zur Benchmark S&P 500 sehen. Und hier haben sich die Billions Strategien im September gegenüber dem Gesamtmarkt gut gehalten und weniger Verluste produziert. Mehr dann am kommenden Mittwoch wieder im Live Webinar. Wir starten ab 14 Uhr.

Hier die Signale für den aktuellen Handelstag. Gezeigt wird Billions 2, unsere HighVola Strategie. Alle anderen Modelle haben heute keine Signale (mehr) produziert. Dafür sind die Märkte in den letzten Tagen zu gut gelaufen…

22. September 2020

Heute ein Muster Trade von Billions 2, unser High Vola Strategie. 

  • System Type: Reversion
  • Ticker: DVN
  • Time frame: daily (end of day)
  • Entry Type: Market (on open)
  • Entry Price: 8,79
  • Entry Date: 11.9.2020 
  • Exit Type: Market (on open)
  • Exit: Time Based
  • Exit Price: 9,31
  • Exit Date: 16.9.2020
  • Holding Period: 4
  • Profit Pct.: 5,80
  • MAE Pct.: – 1,54 
  • MFE Pct.: + 6,77
  • Stopp Loss: none

 

21. September 2020

Die letzte Handelswoche an den Märkte war durchwachsen. Nichts desto Trotz schafften die 3 Billions (long only) Strategien unter dem Strich ein kleines Plus. Was beachtlich ist. Mehr heute im Live Webinar ab 17 Uhr.

Nachfolgend findet ihr einen Video Snapshot vom vergangenen Donnerstag, wo es um wichtige Kennzahlen eines Trading Systems geht. Das ganze Video bleibt natürlich den Billions Pro Abonnenten vorbehalten.

17. September 2020

Ein Trading System ist keine Gelddruckmaschine. Wie oft habe ich diesen Satz schon gescchrieben oder gesagt. Den Beweis liefert dieses Bild von einer Billions Strategie. Gezeigt wird hier der maximale Wertverlust in den letzten 20 Jahren, auch max. Drawdown genannt.

Dieser max. Drawdown (DD) lag bei dieser Strategie bei mehr als 40%. Das muss man als Trader erstmals verkraften. Erst kommen die Schmerzen und dann der Gewinn. Wer immer das auch gesagt hat, es ist korrekt.

Denn hätte man diese Billions Strategie in der Corona Börsen-Krise aufgrund des bisher  höchsten max. DD abgeschlatet, hätte man in den Monaten danach die Verdoppelung des Kapitals versäumt.

So funktioniert echtes Trading Und das lernen alle Abonnenten bei Billions.

16. September 2020

Die Entwicklung von Billions 2 bereitet mir derzeit etwas Sorge. Denn wir sehen derzeit bereits den sechsten (!) Gewinn Monat in Folge.

Solche Gewinn-Phasen gehören dazu. Sind aber selten. Wie ihr sehen könnt, liegt die Anzahl der profitablen Perioden bei knapp über 66%.

Der durchschnittliche Monatsgewinn liegt bei 2,66%.

Ich erwarte also in den kommenden Wochen einen deutlichen Rücksetzer (Drawdown) bei dieser Strategie. Man kann ja als Trader schließlich nicht immer gewinnen…

15. September 2020

Das Bild zeigt die Signale für heute, 15. Sep. 2020. Interessant vielleicht, dass die Big Tech Companies dabei sind. Also AMZN, FB oder GOOGL.
 
Signal heißt übrigens nicht zwangsläufig neuer Trade. Es kommt auf die Exposure und das Ranking der Alerts an, denn meist können wir nicht alle Signale umsetzen, weil wir nicht so viel Geld haben. Wie diese Symbol-Rotation funktioniert das wissen alle Billions Abonnenten bereits.
 
Wir sehen im Bild auch, dass wir trotz steigenden Märkten heute genug long Signale bekommen. Die Exposure bleibt daher hoch, was gut ist.
 
Übrigens werden wir uns im nächsten Billions Live Webinar am kommenden Donnerstag (17.9.) unter anderem über die wichtigsten Kennzahlen eines Trading Systems unterhalten. So werden wir auch darüber sprechen, warum der max. Drawdown von vielen Tradern zwar beachtet wird, er aber genau genommen überhaupt keine statistische Relevanz besitzt. 
 
Und wir werden bessere Kennzahlen suchen und finden, die mehr über die Volatilität eines Trading Systems aussagen. Seid ihr (live) dabei? Wir starten Donnerstags ab 11 Uhr (Recordings für Billions Pro Abonnenten verfügbar).
 
Was es mit der Spalte “Signal” und der zweistelligen Zahl auf sich hat? Billions Abonnenten wissen mehr…

10. September 2020

Billions Webinar Snapshot

Im diesem Billions Elite Trading Club Webinar ging es neben einer ausführlichen Trade Besprechung der letzten Tage vor allem um das Thema “Quartalsberichte” bei Aktien.
 
Soll man über Quartalsberichte handeln oder nicht. Was bedeutet das Trading über die “Earnings” für Trading Systeme und deren Stabilität, Performance etc.
 
Hier könnt ihr euch das Video kostenlos ansehen:
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email