Finviz Screener – eine einfache Schritt für Schritt Anleitung

Ein Step by Step Guide zum finviz Screener für den Einsatz in der Praxis. Mit zahlreichen Screener Abbildungen, Tipps & Tricks, damit auch Sie den Stock Screener von finziv.com einfach anwenden können. 

Denn die finviz App erlaubt zahlreiche Einstellungen, die aber Dank guter und durchdachter Aufbereitung sehr einfach zu nutzen sind.

Finviz.com – mehr als ein Stock Screener

Wie ich bereits in zahlreichen Videos gezeigt habe, kann der Stock Screener von finviz dazu verwendet werden, Aktien, also englisch Stocks, nach bestimmten Regeln auszuwählen, also zu screenen.

Equity Screener

Machen wir an dieser Stelle am Anfang einen Schritt zurück. Wir sprechen nämlich in den meisten Fällen vom finviz Stock Screener, aber eigentlich ist das zu kurz gegriffen. Denn bei finviz können Sie nicht nur Stocks, also Aktien kostenfrei screenen. 

Finviz enthält auch einen ETF Screener, mit dem man diese Produkte praktisch nach gewissen Kriterien auswählen kann. Man müsste also genau genommen vom finviz equity Screener sprechen. 

Denn Aktien (Stocks) gehören der gleichen Anlageklasse (Equity) an wie ETFs. Eine Tatsache, die nicht unerwähnt bleiben soll.

Finviz Market Screener im Vergleich

Natürlich ist der Market Screener von finviz nicht das einzige Angebot am Markt. Hier möchten wir auf den yahoo stock screener oder auf den zacks stock screener hinweisen. 

Allerdings sind diese Programme von der usability, also von der einfachen Anwendung her deutlich hinter finviz zu stellen. Beispielsweise bietet der yahoo stock screener deutlich weniger Selektionsmöglichkeiten.

Der zacks stock screener ist umfangreich, allerdings wirkt die Handhabung veraltet und umständlich. Weiterhin fehlt dort das Chart Overlay, was die Nutzung des finviz stock screeners so einfach und praktisch macht.

Gehen wir nun gemeinsam anhand der nachfolgenden Bildstrecke durch, wie man den Stock Screener von finviz in der Praxis nutzen kann.

Finviz Screener Tutorial

Die erste Selektion sollte in Richtung der Marktkapitalisierung gehen. Aus vielen Gründen macht es Sinn, sich dem Trading von Blue Chips zu widmen. Das kann man sicherstellen, in dem man entweder beim Index den S&P 500 auswählt oder die Marktkapitalisierung „Large“.

Hinweis: Mausklick vergrößert die Bilder!

Anmerkung: Die Index Einstellung DJIA (also Dow Jones) würden wir nicht empfehlen, weil der Dow Jones aus nur 30 Aktien besteht.

Haben wir nun die Auswahl auf die Blue Chips eingeschränkt, müssen wir entscheiden, welche Art von Trading System wir handeln wollen. Soll es ein Momentum Ansatz sein oder ein ReversionsSystem

Diese Entscheidung sollte man allerdings nicht willkürlich treffen sondern von der Funktionsweise der Märkte abhängig machen. Da dies aber nicht das eigentliche Thema dieses Artikels ist, zeigen wir je ein Beispiel für einen Pro-Zyklischen (Momentum) und für einen Anti-Zyklischen (Reversion) Entry.

Anmerkung: da die Aktien Märkte einen Long Bias haben, konzentrieren wir uns in beiden Fällen auf Long Trades.

Screener Pro Zyklisch

Wenn ein Trader in Trendrichtung einsteigen will, dann muss Aktien suchen, die in den letzten Tagen gestiegen sind. Dazu wählt man zunächst links oben unter „Performance“ die Einstellung „Week up“.

Mit dieser Einstellung hat man die Auswahl von 500 auf 330 Aktien eingeschränkt. Da wir gerade Märkte sehen, die sich aufwärts bewegen, gibt es entsprechend viele Werte, die aufwärts tendieren.

Die nächste Einstellung betrifft nun den vergangenen Tag. Hier stehen mir folgende Möglichkeiten offen. Unter Performance 2 „Day Up“ (damit wähle ich die Aktien aus, die am vergangenen Handelstag nach oben gegangen sind). 

Alternativ kann man unter Change auch einen Anstieg in Prozent auswählen. Eine dritte Auswahl wäre Change from Open, was eine leichte Unterscheidung zu Change bedeutet, weil man hier nur Aktien auswählt, deren letzter Open unter oder über dem letzten Close gelegen ist.

An Tagen, an denen Märkte stark nach oben oder unten tendieren, wird man so sehr viele Signale erhalten. Damit man noch etwas feiner selektieren kann, empfehlen wir den Einsatz weitere Filter, um die Auswahl einzugrenzen. Beispielsweise kann man bei Momentum Ansäten mit der Einstellung „Change x%“ Aktien suchen, die mindestens 1, 2, 3 etc. Prozent gestiegen sind. Je mehr Anstieg man wählt, desto weniger Aktien erhält man naturgemäß.

Im nachfolgenden Beispiel wurde 2% Anstieg am gestrigen Tage gewählt. Damit reduzieren wir die Auswahl auf nur noch 16 Aktien.

Momentum – Breakouts

Eine Variante der Pro-Zyklischen Entrys sind Break Outs. Hier wollen wir nicht nur in Trendrichtung einsteigen sondern noch dazu einen Ausbruch handeln. Aktien, die auf einem Alltime High sind, kann man dafür also nicht nutzen. 

Was ich als Trader brauche sind Aktien, die in einer Seitwärtsphase sind oder gerade eine Korrektur vollzogen haben und nun wieder zu steigen beginnen.

Diese kann man beispielsweise finden, in dem man weiterhin Aktien sucht, die gestiegen sind (Performance up & Change 1%), die sich aber unter dem SMA 20 befinden. Dann findet man Aktien wie in diesem Fall beispielsweise Facebook (FB), die in Kürze ein neues Mehrtageshoch erreichen könnten.

Screener Antizyklisch

Bei Anti-Zyklischen Modellen, also Reversionssystemen, ist nun alles seitenverkehrt zu den eben präsentierten Momentum Ansätzen. Hier suche ich Aktien, die in den letzten Tagen gefallen sind.

Dazu wähle ich folgende Einstellungen

Index: S&P 500 (gleich wie vorhin)

Performance „Week down“. Damit wähle ich Aktien, die in den letzten 5 Tage gefallen sind.

Die nächste Einstellung ist entweder Performance 2 „Today Down“ oder Change „Down 1, 2 oder mehr Prozent)

Wähle ich beispielsweise Down 3 % aus, bekomme ich 14 Ergebnisse präsentiert. Wenn ich mich nun mit der Maus auf das jeweilige Tickersymbol stelle, kann ich diskretionär eine Auswahl treffen, welche Aktie ich handeln will.

Video Stock Screener Anti-Zyklische Entrys

Gratis Trading Basis Kurs
  • 5 Video Lektionen
  • 200 Minuten Lerninhalte
  • Normalpreis EUR 97
  • NEU: 30 Tages Email Coaching
  • Jetzt kurze Zeit gratis

Fazit Market Screener finviz.com

Mit dem Stock Screener von finviz kann man in wenigen Minuten Aktien (Equity) nach gewissen Kriterien auswählen. Egal ob Trendfolge (Momentum) oder Kontratrend (Reversion). finviz findet mit wenigen Klicks die besten Einstiegssignale. Mit dem praktischen Chart Overlay kann der Trader die Finalentscheidung treffen, welche Signale er umsetzen will.

Damit spart der berufstätige Trader Zeit. Er hat so die Möglichkeit, seine Trades am morgen zu selektieren und sie mit einer „Market on Open“ Order für den nachmittags beginnenden US Handel einzustellen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email