Mid Oktober Update Systeme & Trading Room

Auch der Oktober knüpft dort an, wo der September aufgehört hat: Volatilität und vielfach stark fallende Kurse. Verliefen die ersten Tage des Oktobers noch vielversprechend und konnte man auf eine Marktumkehr hoffen, setzte bald darauf Ernüchterung ein. 

Die Indizes drehten wieder nach unten und vielfach wurden die Tiefststände des Septembers 2022 durchbrochen. In den letzten Tagen steigen die Notierungen wieder. Rauf und runter also. Und wie geht es unseren Trading Room Strategien? Alle nachfolgenden Daten mit Stichtag 18.10.2022 vor Markteröffnung.

Rotationssystem

Unser aus Sicht der Umsetzung eher langweiliges Rotationssystem (wir traden nur einmal pro Woche 5 Trades) macht bisher im Oktober seine Sache ganz gut und auf Jahressicht hervorragend. Mit einem Plus von 1.66% und einer kumulierten Jahresperformance von 19.91% schlägt es den Gesamtmarkt, der 2022 noch immer mehr als 22% im Minus ist um Längen.

Hinweis: sie können alle nachfolgenden Grafiken mit Klick vergrößern

Aber wie macht das das Rotationssystem? Diese Frage sehen wir uns nun an.

Aufstellung Trades Rotationssystem

Sehen wir uns die letzte Trades an, fällt auf, dass sich Gewinn- und Verlustserien abwechseln. Während zum Beispiel in der vergangenen Woche alle Trades mit Verlust beendet wurden, sind in der aktuellen Woche alle offenen Positionen im Plus. 

Die Stärke des Rotationssystems liegt ja darin, etwas längere Gewinnserien des Marktes im Gegensatz zu Reversionssystemen zur Gänze mitzunehmen, was an der 100%igen Exposure dieser Systeme liegt. Die Zeit des Rotationssystems ist also noch nicht gekommen…

Warten wir damit ab, wie nachhaltig die jüngste Erholung am Gesamtmarkt ausfallen wird. Geht sie weiter, werden wir noch mehr Gewinne hier sehen. Endet sie, werden wir vermutlich mit einer weitere Verlust Woche konfrontiert.

Und wie geht es Billions 2?

Billions 2

Unser Reversionssystem kauft die Verlierer der letzten Tage. Und da gab es in den letzten Tagen genug. Damit erreichen wir im Oktober eine Performance wie folgt.

Na das kann sich doch sehen lassen, oder? Wie sich diese Performance von 7.18% bisher zusammensetzt, sehen wir anhand der Trades der letzten Tage.

Aufstellung Trades Billions 2

Aktuell ist dieses System zur Gänze investiert. 3 von 5 Trades laufen erst einen Tag, wie man an an der Spalte „Bars Held“ erkennt. Neue Signale gibt es heute keine und damit kommen heute keine neuen Trades dazu. Und das ist der bereits angesprochene Unterschied zum Rotationssystem und der Grund, warum ein System Portfolio aus verschiedenen Systemtypen bestehen sollte. 

Weil jedes System sich in einem anderen Umfeld am besten entfalten kann. Und weil Billions 2 möglicherweise aus einer längeren Marktumkehr weniger Profite schlagen kann als das Rotationssystem. Aber warten wir ab. Gerade startet die Earnings Season (Quartalsberichts-Saison). 

Hier kann es im Einzelfall zu Kurseinbrüchen kommen, die das Reversionssystem dann ausnützt. Und ob der Markt ab heute linear nach oben läuft, darf bezweifelt werden. Die Volatilität wird hoch bleiben und so wird auch Billions 2 wieder genug neue Entrys in den nächsten Tagen finden.

Wenn ihr die Signale beider Systeme abonnieren wollt und oder beim Trading Room mitmachen und professionelles Traden lernen wollt, findet ihr hier die Links zur Anmeldung.

Signale Billions 2

Signale Rotation

Trading Room

Viel Erfolg, Thomas Vittner