Zinsen und Inflation

TA

Zinsen sucht man derzeit in fast allen Anlageklassen vergeblich. Dennoch Sparen die Deutschen laut Statistischem Bundesamt weiter fleißig. Ein großer Teil des Ersparten bleibt dabei auf geringverzinsten Sparbüchern oder sogar auf Girokonten, um stets verfügbar zu sein.

Viele Sparer dürften nun aber umdenken. Denn wenn zu Nullzinsen noch eine entsprechend hohe Inflation dazukommt, wird das Ersparte auch ohne Konsum täglich weniger. Nun sehen wir aktuell wieder eine höhere Inflation von 0,7%. Experten gehen sogar davon aus, dass die Inflationsrate im ersten Quartal 2017 sogar wieder 2% übersteigen könnte.

Zinsen sind nicht alles, auch das Risiko ist zu beachten

Da der deutsche Sparer ein sicherheitsbewusster Anleger ist, wird er sich – und das ist gut so – nicht dazu hinreißen lassen, die Liquiditätsreserve spekulativer zu investieren. Denn zu Recht: auch bei niedrigen Zinsen und hoher Inflation steht Sicherheit und Verfügbarkeit an erster Stelle, wenn das Ersparte kurzfristig benötigt wird. Steuerrückstellungen für Unternehmer und Freiberufler oder die Urlaubskasse gehören nicht in stark schwankende Anlageformen.

Beim längerfristigen Sparen gilt es jetzt aber, die eigenen Anlage-Strategien zu überdenken. Möchte man etwas zurücklegen für einen geplanten Immobilienkauf in 10 Jahren oder gar für die Altersvorsorge, geht an der Investition in Aktien kein Weg mehr vorbei. Wer sich gut auskennt, ist dabei im Vorteil.

Aber selbst profundes Wissen reicht nicht, wenn man als Anleger keine Zeit hat, sich intensiv mit seinen Aktien im Depot zu befassen. Ein Fonds übernimmt hier die Arbeit und sorgt für Automatisierung. Wer aber direkt in solide Aktienwerte investieren, seine einzelnen Titel kennen und diese im eigenen Depot sehen will, der tut sich dann doch die Arbeit an und kauft direkt an den Börsen der Welt.

Zinsen sind bei uns das A&O

Wer Direktinvestitionen bevorzugt und dennoch wenig Arbeit haben will, für den bieten wir im Rahmen unserer Ausbildungspakete einfache Aktien Strategien an, die mit Blue Chips (Qualitätsaktien mit hoher Seriosität) arbeiten, diese also kaufen und verkaufen. Wer jetzt denkt, das geht nur mit ganz dicken Konten, dem sei gesagt: Ab 10.000,- EUR Investment-Kapital kann man solche Strategien anwenden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email
Online Trading Akademie
  • 21 Video Lektionen
  • 550 Minuten Inhalte
  • 6 Monate Zugang
  • Universitäre Tests
  • Interaktive Übungen
  • Community uvm.
Traden vernünftig lernen!
Thomas auf YouTube
Live Trading Videos, Analysen uvm.
Jetzt Bild anklicken & Kanal abonnieren!

Wie sie mit den Richtigen Aktien ein Gewinner Werden